13 Ziegen für Uganda

Niestrter UgandaFür uns Nieströter ist die Ziege in erster Linie ein Wappentier, welches an die Ursprünge des Schützenvereins im Ziegenviertel erinnert.

Für Familien in Katoosa, Uganda sind Ziegen aber viel mehr. Sie stellen einen wichtigen Bestandteil der täglichen Versorgung mit Lebensmitteln dar.

Am vergangnen Montag konnte eine Delegation der Nieströter insgesamt EUR 830 zur Finanzierung von 13 Ziegen an Francis Mayombo und Fred Waksia, von der Kolpingsfamilie Katoosa übergeben.

 

Der Spendenbetrag setzt sich zusammen aus dem Überschuss des letztjährigen vereinsinternen Völkerballturniers, der Kollekte aus der Schützenfestmesse 2019 sowie einer Spende des Throns 2018-2019.

Die Idee zu dieser Spende ist in Gesprächen zwischen Nieströtern und der Kolpingsfamilie Dülmen entstanden.  Die Kolpingsfamilie unterstützt seit vielen Jahren die Entwicklungsarbeit in Uganda und hat in der vergangenen Woche ein Partnerschaftsabkommen mit der Kolpingsfamilie Katoosa unterzeichnet.

Hier der Link zum Artikel in den Streiflichtern.

13.10.2019