Termine

23. Feb, Sa., 20:00 -
Nieströter Prunksitzung
09. Mär, Sa., 20:00 -
Nieströter Generalversammlung

Damals...

1960-072.jpg

Suche

   

     

Liebe Schützenschwestern! Liebe Schützenbrüder!
Verehrte Gäste!

Willkommen auf der Homepage des
Nieströter Schützenvereins Dülmen e.V.

Viel Spaß beim Durchstöbern unserer Seiten !

5. Nieströter Lamberti-Singen

lamberti 2018 005Trotz anfänglicher Irritationen hinsichtlich des Veranstaltungsortes sind auch in diesem Jahr mehr als fünzig Kinder, aber auch viele Erwachsene dem Ruf "Kinder kommt runter, Lamberti ist munter" gefolgt und kamen zur Lamberti-Pyramide hinter der alten Overbergschule.

Zu den Klängen von Lamberti-Klassikern wie  "Und wer im Januar Geburtstag hat" und "Oh Buer wat kost't din Hei?" tanzten Jung und Alt um die festlich geschmückte Lambertus-Pyramide.

Als besonders textsicher erwiesen sich die jüngsten Teilnehmer. Die Mädchen und Jungen aus dem Familienzentrum Overberg-Kindergarten hatten in den Tagen zuvor die traditionellen Lieder im Kindergarten mit ihren Erzieherinnen eingeübt.

Während einer kurzen Pause gab es nicht nur eine kleine Stärkung für die anwesenden Kindern. Für die zahlreich erschienen Eltern und auch Großeltern war es auch eine willkommene Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen und an die Lamberti-Singen vergangener Tage zu erinnern.

01.10.2018

Thomas Surmann regiert die Nieströter

Thron 2018Mit dem 88. Schuß sichert sich Thomas Surmann die Köngiswürde der Nieströter.

 

Zu seiner Königin erwählte er Hildegard Gerdemann. Das Ehrenpaar sind Harald Gerdemann und Katja Surmann.

Vervollständigt wird der Thron des Nieströter Schützenvereins durch das Mundschenkpaar Reinhard und Petra König.

 

  26.08.2018


 

Nieströter Kinderschützenfest 2018

KSF Thron 2018Das Kinderschützenfest der Nieströter war auch in diesem Jahr eine gelungen Aktion. Bei sommerlichem Wetter kamen 70 Kinder auf die Festwiese am Wildpark. Begonnen hatte das Fest mit einem kurzen Umzug durch das angrenzende Ziegenviertel. Seinen Höhepunkt erreichte es als um 16:45 Uhr unsere neue Königin, Clara Steffens, mit 354. Schuss den Vogel von der Stange holte. Als König steht ihr ihr Bruder Jakob Steffens zur Seite. Den Thron vervollständigen Frieda Gerwens und Lukas Meiners.

Markus Töns, als Leiter des Orga-Teams, dankte am Ende der Proklamation den vielen freiwilligen Helfern, die zum Erfolg des Festes beigetragen haben. Sein besonderer Dank galt den Erzieherinnen des Familienzentrum Overberg-Kindergarten die das Kinderschminken übernommen hatten, dem Hegering Dülmen, der mit seiner "Rollenden Waldschule" vor Ort war und dem THW Ortsverband Dülmen, der die Durchführung des Kinderschützenfestes technisch unterstützte.

Äußerst kreativ war auch wieder unser erfahrener Vogelbauer, Guido Hofhüser. Nachdem vor zwei Jahren der kleine Drache Grisu von der Stange geholt werden musste, war nun die Eule Hedwig, aus den Harry Potter Büchern, das Ziel der zahlreichen Schützinnen und Schützen.

10.06.2018

 


 

Nieströter im Kindergarten

TOT FZOK2018Seit einigen Jahren schon existiert eine Kooperation zwischen dem Familienzentrum Overberg-Kindergarten und den Nieströter Schützen.

Der Besuch beim Lamberti-Singen, das Kinderschminken beim Kinderschützenfest und auch die Unterstützung bei der Anschaffung von neuen Spielgeräten sind Bestandteile dieser gut eingespielten Zusammenarbeit.

Grund genug also für die Schützen aus dem Ziegenviertel, sich an den Feierlichkeiten anlässlich des dreißigjährigen Bestehens des Kindergartens zu beteiligen.

Mit einer Ballkanone, dem Klassiker "Heißer Draht" und dem "Enten-Angeln" bereicherten die Nieströter das bunte Kinderfest rund um den Kindergarten.

29.04.2018

 


 

Osterfeuer 2018

OF2018Traditionen zu pflegen, das wurde den Nieströtern schon von der Gründergeneration in das Stammbuch geschrieben. So gab es auch keine großen Diskussionen, als im Februar St. Viktor anfragte, ob die Nieströter die Organisation des Osterfeuers 2018 übernehmen könnten.

Dank vieler helfender Hände, türmte sich in den Tagen vor Ostern bereits ein beachtliches Haufen Feuerholz im Wildpark auf.

Am Ostersonntag selber kamen dann auch trotz wiedrigen Wetterver-hältnisse viele Besucher in den Park um dem Abrennen des Osterfeuers beizuwohnen. Dieses war von zahlreichen Kindern, die das Feuer von der Osterkerze mit Fackeln in den Park gebracht hatten, entzündet worden.

Bei guter Stimmung hielten die letzten Nieströter bis in die frühern Morgenstunden Feuerwache im Park

04.04.2018


 

Markus Brambrink folgt auf Norbert Bienhüls

logoNach sechzehn Jahren endet am 10.03.2018 die Amtszeit von Norbert Bienhüls als 1. Vorsitzender des Nieströter Schützenvereins.

"Es ist Zeit zu gehen. Ich danke Euch für all die Jahre",zitierte der scheidende Vorsitzende leicht abgewandelt aus einem Song der Band "Unheilig" und blickte so auf seine Amtszeit zurück.

Ein besonderer Dank ging an seine Frau Claudia und seine Kindern, die ihn in der gesamten Zeit mit Rat, Tat und Kritik bei seiner Arbeit  unterstützt haben.

Stellvertretend für alle Nieströter dankte Hendrik Wirth in seiner Rede Norbert für die jahrelange Arbeit im Vorstand der Schützen und für die sechzehn Jahre als 1. Vorsitzender. Als kleines Dankeschön überreichte er einen Gutschein für ein Wellness-Wochenende.

Mit Dankesworten und Geschenken schlossen sich die Vertreter der Kompanien sowie General Günter Langener für das Offizierkorps an. Die Vorstandsfrauen hatten ihren Dank direkt vertont und brachten Norbert ein Abschiedsständchen.

Zum Nachfolger im Amt des 1. Vorsitzenden wählten die Mitglieder einstimmig Markus Brambrink, der bereits seit 1995 in verschiedenen Funktion im Vereinsvorstand aktiv ist.

11.03.2018


 

Harmonische Mitgliederversammlung im Nieströter Viertel

logoBis auf den letzten Platz gefüllt war der Saal im Merfelder Hof am Abend des 10.03.2018. Insgesamt erschienen 131 Nieströter zur diesjährigen Mitgliederversammlung

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Norbert Bienhüls, und der Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder des Schützenvereins wurde in die Tagesordnung eingestiegen.

Der 1. Schriftführer, Markus Töns blickte ausführlich auf das abgelaufenen Geschäftsjahr zurück und gewährte den Anwesenden einen tiefen Einblick in das Innenleben eines aktiven Schützenvereins.

Urs Overhoff stellte seinen Bericht zur Geschäftslage vor, worauf im Anschluss auf Antrag der Kassenprüfer die Entlastung des Vorstandes erfolgte.

Neben der Wahl zum 1. Vorsitzenden, standen weitere Wahlen zum Vorstand an. Hendrik Wirth wurde ebenso in seiner Funktion als 2. Vorsitzender bestätigt, wie Alexander Kleine-Vorholt als Beisitzer und Markus Töns als 1. Schriftführer.  Raphael Stapel übernimmt als 1. Kassierer die Nachfolge von Markus Brambrink. Mit Marcel Bienhüls und Daniel Lewe wurden zwei neue Beisitzer durch die Mitgliederversammlung in den Vorstand gewählt.

Nach 27-jähjriger aktiver Arbeit im Vereinsvorstand, stellte sich Karl-Heinz König nicht erneut zur Wiederwahl. Die anwesenden Nieströter dankten ihm mit stehenden Ovationen für seinen Einsatz für den Schützenverein.

Über die Aktivitäten des Offizierskorps und der Kompanien berichteten gewohnt kurzweilig und launig Leutnant Markus Friehage und Marcel Bienhüls.

Mit dem Dank des Vorsitzenden an alle diejenigen, die sich aktiv in den Kompanien und Gruppierungen der Nieströter engagieren endete die Mitgliederversammlung.

11.03.2018


 

Frühjahrsputz im Ziegenviertel

Sauberes Duelmen 2018Auch in diesem Jahr fanden sich zahlreiche Nieströter ein, um sich an der Aktion "Sauberes Dülmen" aktiv zu beteiligten. Ausgerüstet mit Greifzagen, Handschuhen und Müllsäcken startete die muntere Truppe ihre Müllsammlung.

Nach knapp zwei Stunden waren die Wiesenwege zwischen Dülmen und Hausdülmen sowie der Brokweg und der Westhagen entlang des Wildparks vom Müll befreit.

Nach getaner Arbeit folgten einige Nieströter noch der Einladung des Hegerings Dülmen, der am Sportzentrum Süd den vielen Helfern eine kleine Stärkung reichte.

Die Stadt Dülmen bittet jedes Jahr im März Vereine, Organisationen und Nachbarschaften um eine aktive Unterstützung dieser Initiative, die der Verschönerung des Stadtbildes dienen soll. Dieser Bitte kommen die Nieströter seit vielen Jahren gerne nach.

11.03.2018